default - Auswahl zurücksetzen

Datenschutzhinweise

Die VEDAG GmbH,- AG Bamberg HRB 6454 -, Geisfelder Straße 85 – 91, 96050 Bamberg, im Folgenden kurz VEDAG, erhebt, speichert und verarbeitet personenbezogene Daten entsprechend der Datenschutzgesetze und legt hierbei besonderen Wert auf den Schutz der Daten beim Umgang damit und eine hohe Transparenz zur Sicherung aller Betroffenenrechte. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche personenbezogenen Daten wir zu welchem Zweck erheben und wann wir Dritte Dienstleister einbinden.
Die Vedag GmbH ist „Verantwortlicher“ im Sinne Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).

A) Automatische Datenerhebung und -verarbeitung von personenbezogenen Daten auf dieser Internetseite – Browserdaten

Sofern der Betrieb dieser Webseite technisch die Erhebung von personenbezogenen Daten notwendig macht, ist die VEDAG stets bemüht, solche Daten zu anonymisieren. Dies gilt insbesondere, wenn Daten über die Besucher oder deren Benutzung der Website ausgewertet werden.

Die nachfolgend gelisteten Daten übermittelt Ihr Browser automatisch an uns:
• IP-Adresse Ihres Endgerätes (z.B. PC, Laptop, Tablet, Smartphone),
• Uhrzeit des Zugriffs dieser IP-Adresse auf unsere Website (Server),
• Session ID-Cookie, (kleines Programm, das die einheitliche Zuordnung Ihres Zugriffs ermöglicht.)
• Browsertyp/ -version, (z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome, Internetexplorer)
• Betriebssystem und Version (z.B. Android, iOS, Windows),
• Adresse der Website, von der aus Sie zu unserer Website kommen. (Referrer URL)

Die VEDAG nimmt aufgrund dieser Daten grundsätzlich keine Zuordnung zu Personen (Betroffenen) vor, sondern wertet diese anonymisiert zu Zwecken der Qualitätssicherung und Verbesserung aus. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach der statistischen Auswertung gelöscht.

Ein Nachverfolgen und Ermitteln der Person behalten wir uns vor für Fälle, in denen wir gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Identität auf behördliche Anordnung oder Gerichtsbeschluss weiterzugeben. In diesen Fällen teilen wir Ihnen die Ermittlung mit, sofern wir dazu berechtigt sind. Solche Fälle wären etwa ein schädigender Angriff auf unserer Website, die zum Verlust von Daten führt (Hackerangriff).

Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot funktionsfähig zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

(a)

Die meisten der von VEDAG verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende des Besuchs der Webseite automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf dem Endgerät gespeichert, bis diese gelöscht werden. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Alle gängigen Browser verfügen über eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Webseite http://www.aboutads.info/choices oder die europäische Webseite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ zu verwalten.
Grundsätzlich werden sämtliche Nutzungsdaten (wie IP Adressen, Benutzernamen, etc.) unter Verwendung eines Pseudonyms gespeichert, sodass eine persönliche Identifikation ausgeschlossen ist.

B) Individuelle Datenerhebung von personenbezogenen Daten auf dieser Internetseite – Kontaktaufnahme

Sollten Sie über unser Kontaktformular, eine E-Mail oder soziale Medien mit uns kommunizieren, verarbeiten wir Ihre Daten und die mitgeteilten Informationen entsprechend dieser Datenschutzbestimmungen. Beachten Sie, dass wir diese Kommunikationswege nicht für die Mitteilung vertraulicher Informationen bereithalten, insbesondere nicht für Bewerbungen. Nutzen Sie hierfür ausschließlich, den von uns in Stellenausschreibungen angegebenen Kontakt, den Postweg zur unten genannten Adresse oder sprechen Sie eine Methode der Verschlüsselung mit Ihrem Ansprechpartner ab.
Die per Kontaktformular oder per Mail übermittelten personenbezogenen Daten des jeweiligen Nutzer werden automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von Ihnen an die VEDAG übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zwecke nicht mehr erforderlich sind, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

C) Bewerbung

Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit, sich auf Stellenangebote der VEDAG per E-Mail zu bewerben. Für solche Bewerbungen gilt ergänzend zu den übrigen rechtlichen Hinweisen die Datenschutzerklärung folgendes. Aufgrund einer von Ihnen eingeleiteten Bewerbung verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen, die Sie VEDAG für die Zwecke der Bewerbung elektronisch zur Verfügung stellen. Bitte lesen Sie die vorliegende Datenschutzerklärung sorgfältig, bevor Sie Ihre personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

(1) Datenübermittlung

Im Rahmen einer E-Mail-Bewerbung stellen Sie der VEDAG bestimmte personenbezogene Daten zur Verfügung, insbesondere Namen, Post- und E-Mail-Adresse sowie Angaben zu Ihren Ausbildung und Ihren beruflichen Qualifikationen, Zeugnisse und weitere bei Bewerbungen übliche Angaben und Unterlagen. Die VEDAG benötigt keine Informationen von Ihnen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz („AGG“) nicht verwertbar sind. Bitte übermitteln Sie ebenfalls keine Angaben zu rassischer und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben („Besondere Arten personenbezogener Daten“ iSd BDSG).

(2) Datenspeicherung, Datennutzung und Datenlöschung

Die VEDAG GmbH speichert und nutzt die von Ihnen übermittelten Angaben und Dateien ausschließlich für Zwecke der Erfassung und Bearbeitung Ihrer Bewerbung, einschließlich der Kontaktaufnahme mit Ihnen. Sollte Ihre Bewerbung erfolgreich sein, können die übermittelten Angaben und Dateien im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen weiterverwendet werden. Andernfalls wird VEDAG diese Angaben und Dateien für einen Zeitraum von 3 (drei) Monaten nach Abschluss des Besetzungsverfahrens für die betreffende Stelle vorhalten, um etwaige Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung beantworten zu können. Nach Ablauf dieser Zeit werden die Daten gelöscht.

Haben Sie bei einer Bewerbung per E-Mail zum Ausdruck gebracht, dass Ihre übermittelten Angaben und Dateien auch an andere zum BMI Konzern gehörende Gesellschaften weitergegeben werden dürfen, dann werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen an solche Konzerngesellschaften weiterleiten, die möglicherweise geeignete Stellen zu besetzen haben. Ihre Daten werden in diesem Fall für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten gespeichert.
Zugang zu den von Ihnen im Zuge der Bewerbung übermittelten Daten haben nur die am Bewerbungsprozess beteiligten Mitarbeiter. Diese sind verpflichtet, die Vertraulichkeit ihrer Daten zu bewahren. Ihre im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten und Dateien werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass hierzu Ihr ausdrückliches Einverständnis oder eine behördliche Anordnung vorliegt.

(3) Widerruf; Rücknahme der Bewerbung

Sie sind jederzeit berechtigt, erteilte Einwilligungen zur Speicherung und Nutzung der im Zuge der Bewerbung von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Es besteht darüber hinaus jederzeit die Möglichkeit, die Bewerbung zurückzuziehen. Das Zurückziehen der Bewerbung führt dazu, dass Ihre Daten und Dateien in der Bewerberbank - mit den nachgenannten Beschränkungen - umgehend gelöscht werden. Ferner können Sie im Rahmen der Bewerbung jederzeit verlangen, dass einzelne von Ihnen übermittelte Daten oder Dateien bei VEDAG gelöscht werden. VEDAG behält sich jedoch vor, für einen begrenzten Zeitraum von 3 (drei) Monaten eine beschränkte Anzahl Ihrer Daten zu speichern, um gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz („AGG“), nachkommen zu können. Hierzu genügt eine E-Mail an unsere Personalabteilung (office.vedag@bmigroup.com) oder an unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Sebastian Kraska. Tel. +49 89 1891 7360, BMIgroup@iitr.de.

C) Social Media, Drittanbieter und Partner

Unsere Website enthält Links zu anderen Websites. Neben unserer Website unterhält die VEDAG weitere Präsenzen im Netz. VEDAG ist für die Datenschutz-Policies oder den Inhalt dieser anderen Websites nicht verantwortlich. Sofern wir auf unseren Seiten auf Dienste verlinken, die wir nicht selbst betreiben, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir keine Informationen über den Datenaustausch zwischen Ihrem Browser und diesem Dienst haben oder erlangen können. Sollten Sie sich zur Nutzung dieser Dienste selbst registriert und den jeweiligen Bedingungen der Dienstanbieter zugestimmt haben, so weisen wir darauf hin, dass Sie dies auf eigene Gefahr tun und mögliche Datenübertragungen nicht in unseren Verantwortungsbereich fallen.
Wenn Sie nicht wünschen, dass diese Dienste Ihren Besuch unserer Seiten Ihrem jeweiligen Nutzerkonto zuordnen können, stellen Sie sicher, dass in Ihrem Browser bzw. auf Ihrem mobilen Endgerät die nachfolgenden Dienste deaktiviert sind und keine Zusatzinformationen aktiviert sind, die die Wiedererkennung oder automatische Anmeldung zulassen. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der Anbieter dieser Dienste.

Ausschreiben

Wir nutzen die Dienste der http://www.ausschreiben.de/. Sollten Sie über diesen Anbieter ein Angebot von uns erhalten, so gehen wir davon aus, dass Sie die Datenschutzhinweise unter http://www.ausschreiben.de/allgemein/datenschutz sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen unter http://www.ausschreiben.de/allgemein/rechtliche_hinweise gelesen und akzeptiert haben.

Heinze.de

Wir nutzen die Dienste von https://www.heinze.de/. Sie können auf Heinze.de eine Informationsanfrage an uns senden. Sollten Sie diesen Dienst nutzen gehen wir davon aus, dass Sie die Datenschutzhinweise unter https://www.heinze.de/datenschutz/ sowie die Nutzungsbedingungen unter https://www.heinze.de/nutzungsbedingungen/ gelesen und akzeptiert haben.

D) Allgemeine Bestimmungen

a. Informationen zum Datenschutzbeauftragten der Vedag GmbH
Datenschutzbeauftragter der Vedag GmbH ist:
Dr. Sebastian Kraska, Tel. +49 89 1891 7360, BMIGroup@iitr.de

b. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO dienen der Vedag GmbH als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen der Vedag GmbH ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung von berechtigten Interessen der Vedag GmbH ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Die Vedag GmbH verzichtet auf eine automatische Entscheidungsfindung und Profiling.

d. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde
Jede betroffene Person hat zudem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 DSGVO.

e. Rechte der betroffenen Person gegenüber der Vedag GmbH
Sofern die Vedag GmbH als „Verantwortlicher“ im Sinne der DSGVO personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen – als sog. „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO – bestimmte Rechte gegenüber der Vedag GmbH zu, über die Sie nachfolgend informiert werden.
Möchten Sie als betroffene Person eines dieser Rechte ausüben, können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten oder an folgende Adresse wenden: office.vedag@bmigroup.com.

Der Widerruf einer von Ihnen erteilten Einwilligung kann grundsätzlich auf gleichem technischem Weg wie die Einwilligung erfolgen. Deshalb genügt z.B. für eine Einwilligung, die uns auf der Webseite erteilt haben, auch ein Widerruf per E-Mail an die office.vedag@bmigroup.com

Die folgenden Rechte stehen Ihnen als betroffener Person gegenüber der Vedag GmbH zu:

(1) Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat nach Art. 15 DSGVO das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

(2) Recht auf Auskunft
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:
• die Verarbeitungszwecke;
• die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
• falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
• wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung.

(3) Recht auf Berichtigung
Jede betroffene Person hat nach Art. 16 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

(4) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 17 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern keine Ausnahme nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO vorliegt und einer der folgenden Gründe zutrifft:
• Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
• Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
• Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Wurden die personenbezogenen Daten von der Vedag GmbH öffentlich gemacht und ist die Vedag GmbH als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Vedag GmbH unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

(5) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 18 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
• Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
• Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
• Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
• Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

(6) Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 20 DSGVO das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
• die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und
• die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Dieses Recht auf Datenübertragbarkeit gilt jedoch nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

(7) Recht auf Widerspruch
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 21 DSGVO Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Die Vedag GmbH verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Verarbeitet die Vedag GmbH personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Vedag GmbH der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Vedag GmbH die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Zudem hat die betroffene Person nach Art. 21 Abs. 3 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Vedag GmbH zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

(8) Recht auf Widerruf einer Einwilligung
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat Recht, eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

E) Änderung dieser Datenschutzbestimmungen

VEDAG behält sich das Recht vor, diese Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.