default - Auswahl zurücksetzen

Damals und Heute

  • Die 170-jährige Firmengeschichte von VEDAG ist lebhaft und bringt auch manchen Besitzerwechsel und neue Firmierungen mit sich. Basierend auf der Wertschätzung des Werkstoffs Bitumen bleibt die eigene Begeisterung stets die beste Motivation für die fortwährende Weiterentwicklung und Verbesserung von Produkten und Technologien. Bis heute gestaltet VEDAG mit Freude und Engagement aktiv und federführend den Markt.

1846

Mit der Firmengründung zur Herstellung von Pappdeckeln für Buchbinder legt Carl Friedrich Weber den Grundstein für die heutige VEDAG.

1851

Carl Friedrich Weber beginnt mit der Produktion von Dachpappe als Bedachungsmaterial und entwickelt dadurch ein neues Geschäftsfeld.

1882

Beginn der Produktion von Dachbahnen in Rollen.

1898

Einweihung der Produktionsstätte in Bamberg.

1921

Das kontinuierliche Wachstum der Produktion führt zum Bau des Werks in Rheinsheim.

1927

Gründung der „Vereinigte Dachpappen AG“ mit Sitz in Berlin. Daraus folgt die Errichtung mehrerer Werke, vor allem im Osten Deutschlands.

1935

Übernahme der „Vereinigte Dachpappen AG“ durch die Rütgerswerke AG, die in dieser Zeit zum größten Hersteller von Dachbahnen in Deutschland wird.

1950er
1960er

Einstieg in die Entwicklung kompletter Dachsysteme.

1970er

Ein wichtiger Schritt nach vorne gelingt mit der Einführung von Polyestervlies als Bahneinlage und mit der Entwicklung von Polymerbitumen.

1977

Die Kaltselbstklebe-Technologie kommt auf den Markt.

1988

Entwicklung von VEDATOP SU – die erste selbstklebende SBS-modifizierte Unterlagsbahn.

1994

Einführung der Plus-Technologie: Ausrüstung einer Bitumendampfsperrbahn mit einer zusätzlichen oberseitigen Klebeschicht ermöglicht die Aufnahme von Wärmedämmplatten.

1995

Heraklit übernimmt das Unternehmen, welches dann als VEDAG Dachsysteme bekannt wird.

1997

Die PROOF-Technologie erobert den Markt.

1998

Vorstellung der TURBO-Technologie – das erste Bitumenbahnen-System mit thermisch aktivierter, selbstklebender, SBS-modifizierter Oberlage.

1999

Die neue DUO-Technologie vereint die Vorteile verschiedener Deckschichten aus Plastomerbitumen (APP, oberseitig) und Elastomerbitumen (SBS, unterseitig) in einer Bahn, die dazu mit der SBS-Funktionsnaht ausgestattet ist.

2000

Entstehung der VEDATOP DUO: Bitumenbahn mit hochstandfester Deckschicht aus Plastomerbitumen und unterseitiger Ausrüstung mit Elastomerbitumen. Die DUO Familie zählt bis heute zu den gefragtesten Bitumenbahnen.

2001

Übernahme der VEDAG durch Mag. Georg Graf von Khevenhüller, VEDAG wird Dachgesellschaft.

2002

Mit der VEDAPROOF TV-SN wird die erste kaltselbstklebende Elastomerbitumenbahn für die einlagige Verlegung angeboten.

2003

Erwerb und Ausbau des Produktionsstandortes in Litvinov.

2007

VEDAG wird Mitglied der dänischen ICOPAL Gruppe, einem führenden Hersteller von Produkten für die Abdichtung von Dächern und Bauwerken.

2010

Einführung der BlueSpeed-Technologie, die die Verarbeitung von VEDAG Bitumenbahnen deutlich erleichtert.

2011

Doppelte Katastrophe – Zwei Großbrände vernichten erst weite Teile des Lagers in Rheinsheim und zerstören kurz darauf komplett die Produktionsanlagen in Bamberg.

2012

Die neue Safety-Technologie bietet doppelte Sicherheit und kommt bei mehreren Produkten zum Einsatz. Der Nahtbereich der Bitumenbahn wird ausgerüstet mit einer kombinierten Fügetechnik aus kaltselbstklebend und verschweißbar.

2013

Einweihung einer der europaweit modernsten Produktionsanlagen in Bamberg.

2014

Die VEDASTAR DUO SO vereint hervorragend die Vorteile der DUO Technologie mit denen der Kaltselbstklebe-Technologie.

2016

Als Teil der ICOPAL Gruppe gehört VEDAG nun zu Standard Industries – weltweit agierender Anbieter von Dachbaustoffen und Dachabdichtungssystemen, zu dem u.a. GAF, SGI und Siplast gehören. Gleichzeitig feiert VEDAG 170 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Bitumenbahnen für die Flachdach- und Bauwerksabdichtung.